Kopfgeburten

Manchmal macht mein Kopf
– nachts, wenn ich schlafe –
ganz alleine ein Gedicht.
Dann weckt er mich und
diktiert: Schreib das auf!

Schlaftrunken, wie ich bin,
kritzele ich also auf den Block
neben der Nachttischlampe.

Wenn ich am Morgen sehe,
was da steht, bin ich leicht irritiert,
denke: Na ja, ein Gedicht ist das
vielleicht schon, aber...

Und dann fängt die Arbeit an.